Maria-Ward-Realschule Burghausen

 


Tel: +49 8677 91589-30 | E-Mail: sekretariatat weiß gelbmwrs-burghausen.de

  • Wir stehen für ...

    Wir stehen für ...

    Innovative Unterrichtsformen | Spirituelle Ausrichtung des Schullebens | Schwerpunkt Elternarbeit | Offener Ganztag
  • Innovative Unterrichtsformen

    Innovative Unterrichtsformen

    Mit Teamteaching und bilingualen Einheiten im Sachunterricht erhöhen wir die Methodenvielfalt. Besondere Lernlandschaften animieren schon unsere Fünftklässler zum Tüfteln und Probieren und fördern ihre Kreativität.
  • Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Zahlreiche religiöses Aktivitäten wie ökumenische Gottesdienste, Besinnungs- und Schulpastoraltage betonen die christliche Prägung unserer Realschule.
  • Schwerpunkt Elternarbeit

    Schwerpunkt Elternarbeit

    Unsere Lehrerinnen und Lehrer sorgen dafür, dass sich Eltern als wichtiger Teil der Schulgemeinschaft wertgeschätzt fühlen. Der regelmäßige Austausch mit ihnen gehört zu unserer alltäglichen pädagogischen Arbeit. Weiterlesen ...
  • Offene Ganztagsbetreuung

    Offene Ganztagsbetreuung

    Der Unterricht findet wie gewohnt überwiegend am Vormittag im Klassenverband statt. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, deren Eltern dies wünschen, besuchen dann nach dem planmäßigen Unterricht unsere Ganztagsangebote.
  • ... in familiärer Atmosphäre!

    ... in familiärer Atmosphäre!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Kunst erleben – Lambdoma in der Studienkirche

Ein Kunsterlebnis der besonderen und vielschichtigen Art konnten die Kunstgruppen der Klasse 6 c und 5 a sowie die Klasse 6 a im Rahmen des Religionsunterrichts in der nahegelegenen Studienkirche St. Josef machen:

Der österreichische Künstler Josef Baier stellt bis zum 03. Oktober dort das Lambdoma aus, ein offener Kubus, in dem mathematisch genau berechnet und wie ein Gewölbe angeordnet 256 Aluminiumrohre unterschiedlicher Länge und Breite hängen. Vier Grundtöne mit ihren Obertönen können durch verschiedene Klangwerkzeuge in Schwingung gebracht werden, die klangvollen Töne verzaubern die Zuhörer und ziehen sie in ihren Bann. Es ist begeisternd, wie sich die jungen Menschen auf die angenehmen, märchenhaften Töne einlassen, fast 45 Minuten (und das will was heißen!) still genießen, gefühlvoll und vorsichtig die Klänge erzeugen und ihnen nachspüren. Mehr als 5 Minuten dauerte es, bis ein Ton in der Studienkirche nicht mehr zu hören war. Mathematik und Musik sind augenfällig Komponenten dieses mitreißenden Kunstwerkes. Wer sich dem Zauber dieser Klanginstallation hingibt, wird merken, dass auch so manche philosophische Botschaft lebendig wird: Diese unterschiedlichen Rohre, jedes mit seinem eigenen, wunderbaren Ton, die mehr oder weniger harmonisch, aber nie falsch miteinander klingen. Und wenn ein Klang nach dem anderen den Raum erfüllt, dann bemerkt man auf einmal, dass viele Rohre, die nie angeschlagen wurden, mitschwingen in eine sanfte Bewegung. Was für ein wunderbares Bild für ein Zusammenleben in der Gesellschaft.

Stefanie Pittner


 

 

 

 


Aktuelles Schulleben

  • Alle
  • Digitalisierung
  • Exkursionen
  • Fahrten
  • Kunst
  • MINT
  • Projekte
  • Schulpastoral
  • Sozialarbeit

SMV | Schülerteams | Projekte

  • 1
  • 2
  • 3

Schulberatung

  • 1

Praktika

  • 1
 

Login für Lehrkräfte

Zitate Maria Wards

  • Man soll nur dies fürchten, zu viel Furcht zu haben.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Schulhomepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.